Beiträge von Rosa Luxemburg

1993: „Rosa Luxemburg“ an die RAF, die RZ sowie die autonome und antiimperialistische Bewegung

1993 erschien in den Berliner und Frankfurter autonomen Szene-Publikationen interim und Swing sowie in ak, Nr. 355 vom 09.06.1993, S. 33 – 35 und 356 vom 07.07.1993, S. 27 – 28 folgender Brief von „Rosa Luxemburg“ an die autonome und imperialistische Bewegung, die Rote Armee Fraktion (RAF) und die Revolutionären Zellen (RZ). Der Text kritisierte die „Begründung … dafür, daß die RAF bewaffnete Aktionen“ einstellte (Hervorh. i.O.), einen generellen Verzicht auf revolutionäre Gewalt und andere Entwicklungen in der autonomen und Antiimp-Szene. Die Frage, unter welchen Bedingungen revolutionäre Gewalt gerechtfertigt ist, lag außerhalb der Fragestellung des Textes. Gewissermaßen handelte es sich um eine ‚Aktualisierung‘ oder ‚Fortsetzung‘ des an dieser Stelle zuvor dokumentierten Briefes von „Rosa Luxemburg“ an die Grünen.

1984: „Rosa Luxemburg“ an die Grünen

In Heft 1/2 des Jahres 1984 der ökosozialistischen Zeitschrift „MOZ. Moderne Zeiten“, die im SOAK-Verlag in Hannover erschien, wurde auf den Seiten 46 bis 48 folgender Brief von „Rosa Luxemburg“ an die Grünen veröffentlicht:




ORGANISIERUNGSDEBATTE: